SEO im Kontext einer Content-Strategie

Warum braucht eine Content-Strategie SEO (=Suchmaschinenoptimierung)? Diese Frage kann leicht mit einer Gegenfrage beantwortet werden: Was nützt der beste Content, wenn Nutzer ihn nicht finden können? Genau, nichts, denn nur wenige Nutzer suchen direkt nach Ihrem Unternehmen oder gehen direkt auf Ihre Website (außer ihr Unternehmen ist sehr bekannt) – sie suchen vielmehr nach Informationen, Hilfestellungen und Lösungen für ihre Probleme.

SEO im Kontext einer Content-Strategie

Stellen Sie sich vor, Sie haben viel Mühe in einen Blogartikel gesteckt, d.h. intensiv recherchiert, Texte und Bilder sorgfältig ausgewählt sowie die Seite übersichtlich strukturiert – und dennoch taucht der Artikel nicht in der Google-Suche auf. Was ist schiefgelaufen? Vielleicht haben Sie gar nicht viel verkehrt gemacht. Um aber in der SERP (=Search Engine Result Page) weit nach vorne zu kommen, müssen Content Producer an vielen Stellschrauben drehen. Und selbst erfahrene Suchmaschinenoptimierer können nicht zaubern; sie können aufgrund Ihrer Erfahrung und Meinungen bekannter Experten höchstens erahnen, was es braucht, um gefunden zu werden. Der Grund: Google gibt seinen Algorithmus (natürlich) nicht preis. Dennoch wissen, wir, dass Google seit ca. 2010 großen Wert auf qualitativ hochwertige Inhalte legt. to be continued…